Der neue Outreach ist da!

03. Dezember 2020

Betreuung von Seniorinnen und Senioren durch Gesundheitshelfer aus der Nachbarschaft

Als die Corona-Pandemie nach Uganda kam und die öffentlichen Verkehrsmittel nicht mehr fahren durften, sorgte ich mich um meine Gesundheit und darum, wie ich an meine Medikamente komme. Die Hilfe, die ich dann durch die ROTOM-Krankenschwester und die Freiwilligen erfuhr, ist nicht mit Geld zu bezahlen.

berichtet Joseph M.

Übrigens können Sie alle Rundbriefe des MFB und ROTOM nochmal online nachlesen oder herunterladen. Einfach mit der Maus über die Rubrik „Aktuelles“ fahren und das gewünschte Archiv öffnen.